Preissturz beim Strom

Top-Anbieter im Vergleich

  • Schnell und einfach
  • Hunderte Euro sparen
  • Kostenlose Beratung

Wählen sie die Anzahl an Personen im Haushalt

— oder geben Sie Ihren genauen Verbrauch an —

Bitte beachten Sie, dass die Strompreisbremse im Vergleich nicht automatisch einberechnet wird. Dies können Sie in den Filtereinstellungen ändern.

Der CHECK24 Strom Vergleich

Direkt online den günstigen Stromanbieter finden und Geld sparen!

Strompreis Vergleich starten
Stromanbieter vergleichen
Stromvertrag abschließen

Strompreis Vergleich starten

Geben Sie im Strom Vergleich Ihre österreichische Postleitzahl an, der Wohnort wird dann automatisiert für Sie ausgefüllt. Kommen mehrere Netzbetreiber für den Wohnort in Frage, wählen Sie bitte Ihren Betreiber aus. Bestimmen Sie zudem den möglichst genauen Stromverbrauch in kWh (Kilowattstunden) oder führen Sie die Anzahl an Personen im Haushalt an.

Stromanbieter vergleichen

Sofort erhalten Sie für Ihren Wohnort eine übersichtliche Auflistung an Angeboten österreichischer Stromanbieter. Diese können Sie anhand von Preis und Leistung vergleichen und finden in den Details unter jedem Produkt alle relevanten Informationen und Übersichten dazu. Mit der Filter- und Sortierfunktion lassen sich die Einstellungen präzisieren und auf Ihre Bedürfnisse anpassen.

Stromvertrag abschließen

Wählen Sie den für Sie geeigneten Stromversorger aus und schließen Sie Ihren neuen Vertrag in nur wenigen Minuten direkt online ab. Dazu ist lediglich die Eingabe grundlegender Daten wie die Lieferadresse, die Zählernummer, der gewünschte Liefertermin und die Zahlungsart erforderlich. Nach der finalen Bestätigung erledigt CHECK24 in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Lieferanten den Rest für Sie und sorgt so für einen unkomplizierten Wechsel des Stromanbieters zum nächstmöglichen Termin.

Update Strompreisbremse


Maximal 30 Cent pro kWh bis 30. Juni 2024
Sie erhalten weiterhin für die ersten 2900 Kilowattstunden Strom pro Jahr einen staatlichen Zuschuss von bis zu 30 Cent pro kWh. Die ersten 10 Cent pro kWh Strom zahlen Sie immer selbst. Verlangt Ihr Stromanbieter mehr als 40 Cent, bezahlen Sie auch die Differenz.

Maximal 15 Cent pro kWh von 1. Juli bis 31. Dezember 2024
Ab 1. Juli sinkt die Förderung auf maximal 15 Cent pro kWh. Die Obergrenze des Strompreises, bis zu dem die Bremse wirkt, ist dann bei 25 Cent. Bei einem Verbrauch von mehr als 2900 kWh im Jahr zahlen Sie immer den Marktpreis. Haushalte mit mehr als 3 Personen oder einkommensschwache Haushalte bekommen zusätzliche Förderungen.

Davon hängen die Stromkosten ab!

Wollen Sie Ihren Stromanbieter wechseln oder einen gänzlich neuen Stromvertrag abschließen, lohnt sich der Stromtarif Vergleich auf jeden Fall. Damit sind nämlich Kosteneinsparungen von mehreren hundert Euro pro Jahr möglich, wobei die Höhe der Ersparnisse unter anderem von folgenden Faktoren abhängt.

Wohnort

Nicht alle Energieversorger sind österreichweit vertreten und bieten deswegen ihre Produkte nur in ausgewählten Teilen des Landes an. Aus diesem Grund geben Sie bereits zu Beginn des Vergleichs Ihre Postleitzahl an. So werden ausschließlich Stromanbieter angezeigt, die Ihren Wohnort tatsächlich beliefern können. Zudem unterscheiden sich die Netzgebühren und Steuern je nach Bundesland und Gemeinde und beeinflussen so die Höhe der Strompreise.

Stromverbrauch

Auch der tatsächliche Stromverbrauch wirkt sich auf die Kosten aus. Proportionale Veränderungen sind bei den Zahlungsbeträgen üblich. Hier liegt es nur an Ihnen: Je geringer der persönliche Verbrauch ist, desto niedriger sind dementsprechend die Kosten. Ihre aktuellen Verbrauchszahlen finden Sie auf der letzten Stromrechnung. Sind Ihnen diese nicht bekannt, können Sie für den Stromanbieter Vergleich auch mit der Anzahl an Personen im Haushalt als Richtwert rechnen.

Das sagt unser Experte:

"Seien Sie offen für neue Anbieter! Der regionale Grundversorger ist verpflichtet Sie mit Energie zu beliefern, aber nur sehr selten ist das auch die günstigste Tarifoption. Mit unserem Strom Vergleich können Sie mehrere hundert Euro pro Jahr sparen."

Florian Reichert, Geschäftsführer CHECK24 Vergleichsportal Verbraucherdienstleistungen Österreich GmbH

Art des Tarifs

Klassische Standardstromtarife setzen sich aus dem Verbrauchspreis in Cent pro kWh sowie der monatlichen oder jährlichen Grundgebühr zusammen. Dabei definieren alle Stromanbieter individuelle Strompreise, weshalb Sie allein durch die Wahl des günstigsten Versorgers Ihre Fixkosten effektiv reduzieren können. Stromtarife können mit einer Preisgarantie verbunden sein. Bei den sogenannten Garant-Tarifen verändern sich weder der Verbrauchspreis noch die Grundpauschale für einen festgelegten Zeitraum, welcher meist zwischen sechs Monaten und zwei Jahren liegt. Im Gegensatz dazu sind die Preise der Tarife mit Indexkoppelung nicht für die gesamte oder teilweise Vertragsdauer fixiert. Floater-Tarife orientieren sich am Strompreis der internationalen Börse und können deswegen Schwankungen ausgesetzt sein: Abhängig davon, wie viel der Strom am Weltmarkt derzeit kostet, kann der Tarif teurer oder billiger werden.

CHECK24 Hinweis

Der Strompreis bei Garant-Tarifen ist zumeist etwas höher als bei Tarifen ohne Preisgarantie, um eben jene möglichen Preisveränderungen am Markt auszugleichen. Bei steigenden Energiepreisen kann ein solcher Aufpreis durchwegs sinnvoll sein. Überlegen Sie deshalb vor der Vertragsunterzeichnung gründlich, welche Tarifoption besser zu Ihrer Lebenslage passt. Gerne unterstützen Sie die CHECK24 Energieberatenden dabei!

Bezahlung und Rechnungsstellung

Bei einigen Anbietern fließt die Art und Weise, wie Sie Ihre Stromrechnung erhalten und bezahlen in die Stromkosten ein. Verzichten Sie beispielsweise auf die Zusendung Ihrer Stromrechnung per Post und stimmen der Rechnungsstellung auf elektronischem Wege zu, gewähren Versorger üblicherweise kleine Rabatte. Zudem gibt es vereinzelt Tarife, die ausschließlich elektronische Rechnungen vorsehen. Ihre Stromrechnung können Sie dabei mittels Zahlschein oder Bankeinzug begleichen. Entscheiden Sie sich für den Bankeinzugsauftrag als bevorzugte Zahlweise, sind auf Grund der administrativen Erleichterungen auf Anbieterseite Vergünstigungen möglich. Rabatte sind zudem für Stromprodukte mit jährlicher Vorkasse gängig, manche Versorger sehen überhaupt nur längere Vorauszahlungen vor.

Feld mit Windrädern zur Stromerzeugung
CHECK24 Hinweis

Die Stromrechnung bezahlen Sie stets in Form einer Vorauszahlung, basierend auf Ihrem geschätzten oder vergangenen Stromverbrauch. Als Zahlungsintervall werden grundsätzlich monatliche, vierteljährige, halbjährige und jährliche Teilbeträge angeboten. Bei Vertragsabschluss ist es wichtig zu beachten, dass nicht jeder Versorger alle Zahlungsfrequenzen zur Verfügung stellt.

Rechnung aus einer Hand

Beziehen Sie als Privathaushalt in Österreich Strom, haben Sie zwei Vertragspartner: den Stromlieferanten und den Netzbetreiber. So kann es vorkommen, dass Sie zwei separate Rechnungen erhalten. Es gibt aber auch viele Stromanbieter, die eine Gesamtrechnung ausstellen. In dieser sind die Netzgebühren bereits inkludiert, welche der Versorger dann selbstständig mit dem Netzbetreiber abrechnet. Dies bedeutet weniger organisatorischer Aufwand für Sie, da Sie sich nicht um beide Rechnungen kümmern müssen. Außerdem gibt es in dem Fall häufig kleinere Vergünstigungen, die sich positiv auf Ihre Stromkosten auswirken.

Weitere Rabattmöglichkeiten

Eine Vielzahl an Stromversorgern vergibt bei einer Neuanmeldung oder einem Wechsel Boni und Rabatte, etwa für eine längere Vertragsbindung oder für eine bestimmte Verbrauchsmenge. Im CHECK24 Strom Vergleich Österreich sind diese Boni und Rabatte direkt in der Beschreibung zum jeweiligen Produkt angegeben.

CHECK24 Hinweis

Beachten Sie, dass Sie bei einem Umzug immer einen neuen Stromliefervertrag und einen neuen Netznutzungsvertrag abschließen müssen, um die Stromzufuhr zu gewährleisten. Möchten Sie in Ihrer schon bestehenden Immobilie lediglich den Stromanbieter wechseln, vereinbaren Sie nur einen neuen Stromliefervertrag. Der Netzbetreiber wird vom Versorger automatisch über den Wechsel benachrichtigt.

So viel können Sie mit dem CHECK24 Strompreisrechner sparen

Im folgenden Rechenbeispiel haben wir den Basistarif eines Grundversorgers mit dem Angebot eines CHECK24-Kooperationspartners verglichen. Der Berechnungszeitraum für die Gesamtkosten beträgt ein Jahr. Bei den Preisen handelt es sich um die effektiven Kosten, diese inkludieren die Netzgebühren, Abgaben und Steuern. Für den Stromverbrauch wird ein Durchschnittswert von 3000 kWh im Jahr angenommen, Ihren tatsächlichen Verbrauch finden Sie auf der Stromrechnung. (Stand September 2023)

  Alter Tarif (Grundversorger) Neuer Tarif (über CHECK24)
Arbeitspreis 42 Cent/kWh 21,20 Cent/kWh
Grundpreis 5 €/Monat 4,16 €/Monat
Gesamtkosten pro Jahr 1695,30 € 843,41 €
Ersparnis mit CHECK24 851,89 €

Darüber sollten Sie beim Strom Vergleich Bescheid wissen!

Die Liberalisierung von Strom

In Österreich erfolgte die Liberalisierung von Strom im Jahr 2001, diese brachte die Trennung zwischen Stromlieferanten und Netzbetreiber mit sich. Während der Netzbetreiber feststeht, können Sie sich auf Grund des Prinzips des freien Marktes Ihren Stromanbieter frei aussuchen.

Wann kann ich in Österreich meinen Stromanbieter wechseln?

Grundsätzlich können Sie Ihren Stromanbieter nur unter Einhaltung der Vertragsfristen wechseln. Bei Energietarifen mit Bindungsfrist bzw. Mindestvertragslaufzeit sind Sie für eine bestimmte Zeit an Ihren Vertrag und Versorger gebunden, erst danach ist eine Kündigung möglich. Die Mindestbindung bei Stromverträgen darf in Österreich höchstens zwölf Monate betragen. Energietarife ohne Bindung können Sie jederzeit beenden. Beachten Sie dabei auch die Kündigungsfrist Ihres Stromvertrags. Diese definiert den Zeitraum, in dem der Vertrag auch nach der Kündigung noch aufrecht ist, wobei in Österreich die Kündigungsfrist für Stromprodukte nicht über zwei Wochen hinausgehen darf. Eine vorzeitige, außerordentliche Kündigung ist dann möglich, wenn der Stromlieferant den Preis erhöht, sich die Geschäftsbedingungen ändern oder Sie einen neuen Wohnsitz beziehen.

Unterschiedliche Energiequellen

Es gibt eine Vielzahl an Technologien, um Strom zu erzeugen. Dazu zählen die Atomenergie, erneuerbare Energiequellen wie Wasserkraft, Biomasse, Windkraft, Solarenergie, Erdwärme und Biogas sowie die Produktion aus fossilen Energieträgern wie Kohle, Erdgas und Erdöl. In Österreich wird der überwiegende Teil des Stroms in Wasserkraftwerken hergestellt. Gemeinsam mit Windkraft, Biomasse und Solarstrom kann so die Stromversorgung primär aus erneuerbaren Quellen gedeckt werden.

Was ist Ökostrom?

Ökostrom – auch als „Grüner Strom“ oder Naturstrom bekannt - bezeichnet die Erzeugung elektrischer Energie aus erneuerbaren, nachhaltigen und regenerativen Energiequellen. Diese nützen zur Produktion zwar ökologische Ressourcen, verbrauchen jene aber nicht. Zudem werden bei der Herstellung von Ökostrom kaum bis keine energiebedingten Emissionen, also Treibhausgase und Luftschadstoffe, freigesetzt. Österreich fördert die Neuerrichtung und Erweiterung von einzelnen Stromspeichern wie Solaranlagen und Photovoltaikanlagen, die zur umweltschonenden und umweltfreundlichen Stromerzeugung beitragen. Übrigens: Im CHECK24 Ökostrom Vergleich Österreich können Sie die Filtereinstellungen so anpassen, dass Ihnen ausschließlich Ökostromtarife angezeigt werden.

Die Kennzeichnungspflicht von Strom

Das österreichische Elektrizitätsrecht verpflichtet alle Stromanbieter dazu, die eingesetzten Energiequellen des verkauften Stroms und deren Zusammensetzung für Verbrauchende aufzuschlüsseln. Außerdem müssen die Auswirkungen auf die Umwelt im Zuge der Stromerzeugung, wie etwa die CO2-Emissionen und der radioaktive Abfall zwingend angegeben werden. Ebenfalls auf der Stromrechnung anzuführen ist die anteilsmäßige Verteilung der Herkunftsländer des Stroms. Die Kennzeichnung von Strom aus unbekannter Herkunft – auch Graustrom genannt - ist seit einigen Jahren nicht mehr erlaubt. Beaufsichtigt wird die Stromkennzeichnung von der Regulierungsbehörde E-Control.

Entlastungspakete in Österreich

Auf Grund der steigenden Lebenskosten hat die österreichische Bundesregierung einige Entlastungsmaßnahmen gegen die Teuerung beschlossen. Dabei gibt es einerseits finanzielle Unterstützungen, die in ganz Österreich umgesetzt werden und andererseits solche, die nur in einzelnen Bundesländern realisiert werden. Bezogen auf den Strom sind das etwa die Aussetzung der Ökostrompauschale, die Aussetzung des erneuerbaren Förderbeitrags, die Abfederung der Strom-Netzgebühren und die Strompreisbremse.

Wie funktioniert die Strompreisbremse in Österreich?

Die Strompreisbremse Österreich ist seit dem 01. Dezember 2022 gültig und vorerst bis Ende 2024 aufrecht. Den Zuschuss erhalten alle privaten Haushalte, die über einen aufrechten Stromvertrag und einen Zähler bzw. Zählpunkt verfügen. Dabei werden pro Haushalt und Jahr höchstens 2900 kWh Strom gefördert, für jede zusätzlich verbrauchte Kilowattstunde muss der reguläre Stromtarif bezahlt werden. Innerhalb dieser 2900 kWh zahlen Sie immer 10 Cent pro kWh selbst. Ist Ihr Arbeitspreis höher, dann gibt es bis 30. Juni 2024 maximal 30 Cent pro kWh Zuschuss vom Staat. Von 1. Juli bis 31. Dezember 2024 wird die Förderung auf maximal 15 Cent pro kWh halbiert. Damit soll der Wettbewerb unter den Stromanbietern angekurbelt werden. Vergleich Sie daher regelmäßig die unterschiedlichen Tarife. Mit unserem Rechner können Sie aussuchen, ob Sie die Strompreisbremse mitberechnen oder nicht. 

Für Haushalte mit mehr als drei Bewohnenden gibt es für jede zusätzliche Person einen Fixbetrag von 105 Euro als Ergänzungszuschuss, ab 1. Juli sind es 52,50 Euro pro Person. Beachten Sie, dass mit der Stromkostenbremse ausschließlich der Energiepreis (Cent/kWh) gefördert wird - nicht jedoch Netzentgelte, Steuern und weitere Abgaben. In der Regel muss die Strompreisbremse nicht selbst beantragt werden. Der Stromanbieter berücksichtigt den entsprechenden Zuschuss direkt auf den Teilzahlungen Ihrer Stromrechnung.

Menschliche Hand hält Glühbirne

Zählernummer und Zählpunktnummer

Die Zählernummer, auch Gerätenummer genannt, finden Sie direkt auf Ihrem Stromzähler oder der Jahresabrechnung. Sie identifiziert den Stromzähler, womit der Stromverbrauch eindeutig Ihrem Wohnsitz zugeordnet werden kann. Achten Sie darauf, die Zählernummer nicht mit der Zählpunktnummer oder Zählpunktbezeichnung zu verwechseln. Diese markiert die Einspeise- bzw. Entnahmestelle, an der die Strommenge registriert wird. Dadurch kann der Netzbetreiber ermitteln, wie viel Strom Sie zu Hause tatsächlich verbrauchen. Jeder Zählpunkt benötigt einen eigenen Stromzähler. Beziehen Sie beispielsweise Tag- und Nachtstrom, haben Sie in Ihrem Haushalt mehrere Zählpunkte mit zugehöriger Nummer und brauchen dementsprechend weitere Stromzähler. Die Zählpunktnummer ist immer 33-stellig und beginnt mit der Länderkennung AT. Zu finden ist sie auf Ihren Dokumenten wie der Stromrechnung, dem Stromliefervertrag und dem Netznutzungsvertrag.

Der Smart Meter

In den nächsten Jahren sollen in Österreich flächendeckend die alten, mechanischen Stromzähler mit Scheibe durch neue, vollelektronische Zähler ersetzt werden - sogenannte Smart Meter. Ziel der Bundesregierung ist es, bis 2024 rund 95 Prozent aller Geräte auszutauschen. Smart Meter sind intelligente Messgeräte und erfassen den Stromverbrauch sowie die Leistung in regelmäßigen Zeitintervallen. In der Regel können Sie bereits am Folgetag einsehen, wie viel Energie Sie verbraucht haben. Die gespeicherten Verbrauchswerte werden am digitalen Smart Meter Display und im Smart Meter Webportal angezeigt. Ihre Messwerte werden direkt über das Stromnetz an den jeweiligen Netzbetreiber übermittelt. Dieser hat die Möglichkeit einer automatischen Fernablesung, wodurch das Ablesen vor Ort nicht mehr notwendig ist. Erzeugen Sie selbst Strom, beispielsweise mittels Photovoltaik Anlage, dann überträgt das intelligente Messgerät Ihre Einspeiseleitung. Zudem erleichtert die eingebaute Kundenschnittstelle des Smart Meters den Zugang zu weiteren Serviceleistungen wie etwa die Einbindung von Smart Home Systemen.

CHECK24 Hinweis

Ziehen Sie gerade um und wissen noch nicht, wo der Stromzähler in Ihrer neuen Immobilie zu finden ist? Die Zählernummer kann im Mietvertrag und dem Wohnungsübergabeprotokoll nachgeschlagen werden sowie bei der Hausverwaltung oder der vermietenden Person erfragt werden. Auskunft über die Zählpunktnummer erhalten Sie in so einem Fall direkt beim zuständigen Netzbetreiber.

Was ist beim Strom Vergleich zu beachten?

Monatliche Tarifkosten

Um möglichst viel Geld zu sparen, entscheiden Sie sich unbedingt für einen Tarif mit einem günstigen monatlichen Strompreis. Beachten Sie diesbezüglich auch Ihnen unbekannte Anbieter im Vergleich. Mit einem Tarif mit Preisgarantie sichern Sie sich zudem einen fixierten Preis über die gesamte Laufzeit des Stromvertrags. Berücksichtigen Sie außerdem Boni und Rabatte. Diese bringen zusätzliche Ersparnisse, gelten jedoch oft nur für das erste Vertragsjahr oder sind an gewisse Bedingungen geknüpft.

Allgemeine Vertragsinhalte

Prüfen Sie die Inhalte und Bestandteile des Vertrags mit Ihrem Stromanbieter gründlich, bevor Sie diesen unterschreiben. Gerne unterstützen Sie die CHECK24 Energieberatenden per Telefon oder E-Mail kostenlos dabei und verhelfen Ihnen so zu den bestmöglichen Konditionen. Je kürzer die Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist sind, desto flexibler sind Sie bezüglich späterer Wechselmöglichkeiten zu einem neuen Stromanbieter. Praktisch kann weiters eine automatische Verlängerung des Stromvertrags zu den gleichen guten Bedingungen nach Ablauf der Erstvertragszeit sein.

Erneuerbare Energiequellen

Legen Sie Wert auf nachhaltige und umweltfreundliche Energiequellen, dann sollten Sie dies auf jeden Fall gleich zu Beginn in Ihre Strompreisberechnungen einbeziehen. Erneuerbare Energieträger verursachen bei der Erzeugung so gut wie keine Treibhausgase, verringern die Importabhängigkeit und verbessern Ihre Versorgungssicherheit. Im CHECK24 Strom Vergleich Österreich sind die verschiedenen Energiequellen, aus denen der Strom produziert wird, bei jedem Angebot angegeben. Wenn Sie eine bestimmte Art der Stromerzeugung bevorzugen, können Sie den Filter entsprechend einstellen, um passende Angebote zu bekommen.

CHECK24 Wissen

Das Elektrizitätswirtschafts- und Organisationsgesetz (EIWOG) regelt die „Pflicht zur Grundversorgung“ beim Strom. Basierend darauf muss jeder regionale Versorger jedem Haushalt, der sich auf die Grundversorgung beruft, mindestens ein Stromprodukt zum Standardtarif zur Verfügung stellen. Die Belieferung mit Energie erfolgt jedoch nur solange die Rechnungen auch bezahlt werden. Der Tarif ist meistens teurer als Energieprodukte anderer Anbieter. Der Grundversorger muss den Strom nämlich der gesamten Bevölkerung einer Region anbieten – also beispielsweise auch Haushalten mit Zahlungsschwierigkeiten - und das kann mit verstärkten finanziellen Risiken verbunden sein.

Häufige Fragen und Antworten zum Strom

Den Stromanbieter können Sie direkt über das Vergleichsportal wechseln. Starten Sie dazu einfach den Strom Vergleich und wählen Sie direkt online einen neuen, günstigeren Versorger aus. Falls Sie möchten, begleiten Sie die CHECK24 Energieberatenden durch den Strompreis Vergleich Österreich und unterstützen Sie bei der Antragstellung. Der Wechsel zum neuen Anbieter ist in wenigen Minuten erledigt. Beachten Sie alle Fristen ordnungsgemäß, wird Ihre Stromversorgung nie unterbrochen.

Bei hohen bzw. steigenden Energiepreisen kann es sich lohnen, den Stromanbieter zu wechseln. Sinnvoll ist der Wechsel vor allem dann, wenn Sie einen bestehenden Float-Tarif haben, der sich auf Basis des aktuellen Strompreisindex verändert. Aber auch bei einem Tarif mit aufrechter Preisgarantie können Sie im Idealfall zu einem günstigeren Versorger wechseln. Machen Sie dazu mehrmals pro Jahr einen Strom Vergleich und überprüfen Sie die aktuellen Produkte. Sparen lässt es sich auch, wenn Sie beim Wechsel von den Neukundenboni und anderen Rabatten Gebrauch machen.

Der günstigste Stromanbieter Österreichs lässt sich nicht pauschal definieren. Die Strompreise verändern sich meist monatlich und hängen von mehreren Faktoren wie Ihrem Postleitzahlengebiet und Ihrem Stromverbrauch ab. Sortieren Sie im CHECK24 Stromanbieter Vergleich die Angebote nach dem „niedrigsten Preis“ wird Ihnen dementsprechend das billigste Angebot gleich oben in der Ergebnisliste angezeigt.

Der Strompreis Österreich hat eine große Spannbreite und wird unter anderem von Ihrem Wohnort, dem persönlichen Verbrauch, dem Netzbetreiber, dem Stromlieferanten sowie den Steuern und Abgaben beeinflusst. Der Gesamtpreis für eine Kilowattstunde (kWh) Strom liegt somit zwischen 12 Cent und 72 Cent.

Längerfristige Prognosen für die zukünftige Strompreisentwicklung in Österreich sind schwierig. Grundsätzlich ist der Strompreis seit der Jahrtausendwende jedes Jahr kontinuierlich gestiegen und bewegt sich europaweit auf hohem Niveau. Der Strompreisindex (ÖSPI) erfasst den genauen Verlauf des Strompreiskurses, dieser kann als Indikator für weitere Tendenzen den Marktpreis des Stroms betreffend angesehen werden.

Viktoria Blaschek CHECK24 Österreich

Viktoria Maria Blaschek

Online-Redakteurin

Viktoria stieg unmittelbar nach ihrer Schauspielausbildung und dem Masterstudium in Publizistik- und Kommunikationswissenschaften als Online-Redakteurin bei CHECK24 ein. Sie schreibt über komplexe Finanz- und Energiethemen und sorgt dafür, dass Sie alle relevanten Informationen zu unseren Vergleichen erhalten.

CHECK24 - Das Vergleichsportal für Österreich

Schneller und umfangreicher Marktüberblick

Die CHECK24 Vergleiche liefern Ihnen in kürzester Zeit einen umfangreichen Überblick über unterschiedliche Angebote sowie deren Konditionen und Leistungen. Wählen Sie dabei aus einer Vielzahl an Anbietern.

Transparenter und seriöser Ablauf

Der gesamte Ablauf – vom Vergleich und der Auswahl eines expliziten Produkts über die konkrete Anfrage bei einem seriösen Anbieter bis hin zum Abschluss – ist transparent gestaltet und jeder Schritt für Sie klar nachvollziehbar.

Einfacher und sicherer Abschluss

Der Abschluss eines Produktvertrags über die CHECK24 Vergleiche ist einfach, sicher und in der Regel direkt online durchführbar. Ihre sensiblen Daten werden konsequent geschützt und mit größter Vorsicht behandelt.

Kostenlose und persönliche Beratung

Auf Ihren Wunsch hin unterstützt Sie das CHECK24 Expertenteam bei allen offenen Fragen sowie bei der Suche nach dem für Sie idealen Angebot. Alle Vergleiche und Serviceleistungen sind für Sie stets kostenlos.